rootify

DHDL-Teilnehmer rootify pitcht in der Höhle der LöwenEine mehrfach preisgekrönte Sprachlernmethode im App-Format, die auf Gemeinsamkeiten von Ausgangs- und Zielsprache setzt. rootify Gründer Ehsan Pasar aus Berlin, der selbst 10 Sprachen spricht, möchte in seiner App Menschen zum Sprachenlernen zusammenbringen. Dafür wird zunächst der Kenntnisstand des Nutzers in seiner Muttersprache abgefragt und anschließend von einem Algorithmus ein passendes Lernprogramm erstellt. Seine innovative Sprachlern-Methode möchte der Gründer als “Tinder für Sprachen” verstanden wissen.

➤➤➤ Hier kann man das ansehen

Die Höhle der Löwen

Startup: rootify
Gründer: Ehsan Allahyar Pasar
Idee: Sprachlern-App mit spezieller Methodik und starker Individualisierung
Gesuchtes Kapital: 175.000 Euro für 18% Firmenanteile
Passende Investoren: » Carsten Maschmeyer » Georg Kofler » Frank Thelen » Dagmar Wöhrl
Teilnehmer bei “Die Höhle der Löwen” vom 10.3.2020 (Staffel 7)
Homepage: rootify.me

Welche Lösung bietet das?

Auf den eigenen Kenntnisstand angepasstes Lernen neuer Sprachen

Wofür wird das Geld benötigt?

Weiterentwicklung der App, Aufbau des Unternehmens

Wie funktioniert rootify?

  • App installieren (derzeit Anmeldung zur Betaphase auf der Website möglich)
  • Evaluierung der Vorkenntnisse
  • Passendes Lernprogramm zum Individuellen Sprachenlernen
  • Höhle der Löwen zukünftig auch in seinen internationalen Ablegern anschauen

Partnerlinks²

Werde selbst zum Löwen: Das DHDL Brettspiel auf Amazon

Gratis: Frank Thelens Autobiografie als Hörbuch auf Amazon

Auf Facebook folgen: Höhle der Löwen Fanblog von SHDE


rootify in der Höhle der Löwen

rootify – Die Gründerstory

Gegründet wurde rootify aus der Höhle der Löwen von Ehsan Allahyar Pasar. Pasar ist multilingual mit Deutsch, Persisch und Englisch aufgewachsen, lernte Spanisch und Portigiesisch und schließlich sogar Mandarin. Heute spricht der junge Gründer aus Berlin 10 Sprachen, die er sich teilweise mit seiner eigenen Methodik selbst beigebracht hat. Genau diese Methode möchte er nun auch allen anderen Sprachlernern zugänglich machen. Insbesondere bei seiner Arbeit mit Flüchtlingen stellte er fest, dass die Sprache das häufigste Integrationshindernis ist. Und genau dort setzt rootify an. Anders als andere Sprach-Apps analysiert die Software Vorkenntnisse der eigenen Muttersprache, um das Sprachlernpaket individuell anzupassen. Konzept und Design der App entstanden im Rahmen des Startup Weekend Mittelhessen 2018. Am Dienstag, den 10.3.2020 ist rootify in der Gründershow “Die Höhle der Löwen” (DHDL) um 20:15 Uhr zu sehen.

Wer sind die Löwen 2020?

Wer macht den Deal?

noch unbekannt

Die Höhle der Löwen vom 10.03.2020 / Staffel 7 Folge 1

Teilnehmer der VOX Gründershow DHDL sind dieses Mal der Rostentferner ROSTdelete, das mobile Fitnessstudio im Rucksack von PAKAMA, die Hautpflege von MIMIK Skincare, der smarte Grill von Willhelm Grill und die Sprachlern-App rootify. Auch einige Höhle der Löwen Produkte vorheriger Staffeln werden erneut porträtiert.

Mehr über rootify in der Höhle der Löwen

  • DHDL: rootify Sprachlern-App mit smartem AlgorithmusDHDL: rootify Sprachlern-App mit smartem Algorithmus
    Die Sprachlern-App rootify, mit der Ehsan Allahyar Pasar in der Höhle der Löwen zu sehen ist, möchte das Lernen von Fremdsprachen vereinfachen. Viele Sprachen haben eine gemeinsame Wurzel (englisch „r…
    » startup-humor.de » Die Höhle der Löwen » rootify
  • rootify in der Höhle der Löwenrootify in der Höhle der Löwen
    Ehsan Allahyar Pasar stellt in der Höhle der Löwen seine Sprachlern-App rootify vor. Von anderen Apps und Programmen unterscheidet sich rootify im methodischen Ansatz, der sehr stark das Vorwissen des…
    » hoehle-der-loewen.de » Kandidaten » rootify

² Für qualifizierte Käufe via Amazon erhält diese Website eine Provision. Das Vorhandensein von sogenannten Partnerlinks hat keinen Einfluss auf die Unabhängigkeit der Berichterstattung.

 Aussagen zu Wirkweisen und Funktionen sind solche des vorgestellten Startups und nicht solche des Betreibers dieser Website. Irrtümer und inhaltliche Änderungen vorbehalten.